Antaios-Rundbrief 18/2018
Donnerstag, 31. V.

Liebe Freunde, liebe Leser,

für die kommende Woche gibt es Termine satt. Ob Matthias Matussek oder Günter Scholdt, Lesung oder Vortrag, Berlin oder Schnellroda, Halle oder Pirna – es ist für jeden etwas dabei. Hier gibt es alle Informationen. Und nun zu den gedruckten Paukenschlägen! 

Gruß aus Schnellroda!
Götz Kubitschek

 

Björn Höcke/Sebastian Hennig – Nie zweimal in denselben Fluß (18,90 €)

Björn Höcke, das Gesicht der Grundsätzlichen in der AfD, im Gespräch mit dem Dresdner Publizisten Sebastian Hennig: Höckes Heimatverständnis, sein Weg in die Politik, seine Visionen und seine Erfahrungen – jenseits von Färbungen und Verleumdungen der Mainstreampresse wird in diesen ehrlichen und klugen Gesprächen offenbar, warum Höcke der Hoffnungsträger vieler Deutscher ist. 

Am 21. Juni wird ausgeliefert – hier vorbestellen! 

 

Michael Klonovsky – Bunt wie ein Niqab (26,80 €)

Bissig und treffsicher ins Mark der Willkommenskultur: Klonovskys Acta Diurna 2017 –  eines der klügsten politischen Internettagebücher, nun zwischen zwei Buchdeckeln! (Hier vorbestellen.)

Ebenfalls lieferbar: Acta Diurna 2016, 2015 und der Klassiker 2012–2014

 

 

 

Richard Millet – Töten. Ein Bericht (16 €)

Von Amazon bereits zensiert und gelöscht – bei uns direkt lieferbar!

Der verfemte französische Schriftsteller Richard Millet kämpfte in der frühen Phase des Bürgerkriegs im Libanon auf Seiten der christlichen Phalange. Immer wieder stellt man ihm die halb gruselige, halb voyueristische Frage: »Haben Sie getötet?«. In seinem nun auf deutsch erschienenen »Bericht« legt Millet Rechenschaft ab über sein völlig aus der Zeit gefallenes Erlebnis.

Mit im Buch: Essays zum »Islamismus als Verbündetem des globalisierten Kapitalismus« und über »Christen im Orient«. Dazu ein ausführliches Gespräch mit Millet über die Lage Europas 2018 und ein Vorwort von Benedikt Kaiser. Der neue Millet – hier bestellen!

 

 

Matthias Matussek – White Rabbit oder Der Abschied vom gesunden Menschenverstand (22,99 €)

Das Buch zur Lesereise: Matussek kommt nach Halle, Schnellroda und Berlin!

'Schlimmer als die Zensur der Presse ist die Zensur durch die Presse.' Das schrieb der hellsichtige Gilbert K. Chesterton, –Schöpfer der weltbekannten Figur Pater Brown, bereits Anfang des vorigen Jahrhunderts. Matussek hat sich dieses Diktum zum Motto gemacht: Sein Buch rechnet ab mit der unsäglichen »vierten Gewalt« in Deutschland.

Matussek: mitreißend, radikal subjektiv, schonungslos und umwerfend komisch. (Hier bestellen.)

Telefonisch nimmt der Vertrieb unter 034632-904396 Ihre Bestellung entgegen. Bei einem Bestellwert bis zu 25 € betragen die Portokosten 1,50 €, ab 25 € ist die Lieferung portofrei. Ab 50 € liegt ein Stoffbeutel bei.

Zum Impressum.

Diese E-Mail wurde an {email} gesendet.
Sie können sich hier vom Rundbrief abmelden.

Impressum

Verlag Antaios e. K.
Oberdorf 24
Rittergut Schnellroda
06268 Steigra

Tel.: 034632-904396
Fax: 034632-904397
E-Mail: [email protected]taios.de

Inh. Götz Kubitschek
USt.-ID: DE224547560
Registergericht Stendal, HRA 4730