Antaios-Rundbrief 30/2017
Montag, 18. IX.

Liebe Freunde, liebe Leser,

die sogenannten Gatekeeper, die für den Bürger entscheiden wollen, was er lesen darf und was nicht – sie lernen einfach nicht aus ihren Fehlern. Nach der Skandalisierung von Finis Germania, die für die Feinde der Meinungsfreiheit nach hinten los ging, versucht man nun, einen weiteren Bestseller mundtot zu machen. Man will den rasant an Fahrt aufnehmenden Titel Kontrollverlust verschweigen oder aber zumindest die Verbreitung erschweren (sehen Sie hier den Autor in einer Stellungnahme!). Bei antaios.de ist er lieferbar. 

Gruß aus Schnellroda!
Götz Kubitschek

 

Thorsten Schulte – Kontrollverlust (19,95 €)

Der CDU-Aussteiger Thorsten Schulte demonstriert, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel, die in einer Woche wohl für weitere vier Jahre Deutschland regieren darf, nach Belieben gegen Recht und Gesetz verstößt und Verträge bricht. Schulte zeigt aber auch, wie Brüsseler Technokraten immer mehr Macht an sich reißen und den deutschen Bürger entmündigen. Wenn jedoch die Herrschaft des Rechts endet, brechen keine guten Zeiten an. Es liegt daher an uns allen, unsere Freiheit und damit eine lebenswerte Zukunft zu verteidigen.

Zeigen wir den Boykotteuren von Thalia bis zum Springer-Konzern, daß ihnen auch bei Kontrollverlust nicht gelingt, was dank der mündigen Leser schon bei Sieferle schiefgehen mußte. Hier bestellen

 

Jens Wernicke (Hrsg.) – Lügen die Medien? (18 €)

Eine umfassende und vielstimmige Medienkritik tut seit Jahren not, nicht erst seit den jüngsten journalistischen Versuchen, unliebsame Bücher dem Boykott zu unterwerfen. Gesucht wird eine Kritik, die den Bürgern die »intellektuellen Waffen« (Pierre Bourdieu) an die Hand gibt, Ausflüchte und Entmündigungsversuche als das zu erkennen, was sie sind: Versuche psychischer Manipulation. Eine Medienkritik also, die für die Bürger Partei ergreift und sich bewußt ist, daß »die Propaganda für die Demokratie (dasselbe ist) wie der Knüppel für einen totalitären Staat« (Noam Chomsky). Zu Wort kommen u. a. Ulrich Teusch, Uwe Krüger, Noam Chomsky, Daniele Ganser u. v. m. Ein breites Panorama fundierter Kritik an Lügen- bzw. Lückenpresse! (Hier bestellen.)

 

Sezession Sonderheft – Sieferle lesen (8,50 €)

Streit um Sieferle? Sieferle lesen! 

Der Skandal um »Finis Germania« hat gezeigt: Kaum einer der zahlreichen Claqueure hat das Buch überhaupt gelesen. Unsere Autoren im Sonderheft sehr wohl. Von Klonovsky bis zur Witwe des Verstorbenen – die Aufbereitung einer bundesdeutschen Farce auf 52 Seiten im Sonderheft. 

Mit dabei: Michael Wiesberg (mit einer Sieferle-Werkschau), Regina Sieferle (Interview). Zeitschiene des Skandals mit Pressezitaten, eine Analyse des Medienskandals, ein »FAQ Sieferle« von Götz Kubitschek, daneben Texte von Michael Klonovsky (Acta diurna) Siegfried Gerlich (»Der Auschwitz-Mythos«). Hier bestellen.

 

 

Telefonisch nimmt der Vertrieb unter 034632-904396 Ihre Bestellung entgegen. Bei einem Bestellwert bis zu 25 € betragen die Portokosten 1,50 €, ab 25 € ist die Lieferung portofrei. Ab 50 € Bestellwert legen wir Ihnen einen Antaios-Stoffbeutel gratis bei!

Diese E-Mail wurde an info@antaios.de gesendet.
Sie können sich hier vom Rundbrief abmelden.